Betriebshaftpflichtversicherung - Tarifdetails

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Betriebshaftpflichtversicherung Tarife: attraktiv & leistungsstark

 

Zielgruppe

Die Gothaer GewerbeProtect Betriebshaftpflichtversicherung für betriebliche und berufliche Risiken ist genau auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten. Viele der typischen Zusatzrisiken sind bereits in den Versicherungsschutz integriert.

Unter der Gothaer GewerbeProtect richtet sich das zugrundeliegende Bedingungswerk nach der konkreten Betriebsart des Versicherungsnehmers. Für die Haftpflichtversicherung können die folgenden Bedingungswerke unterschieden werden.

Gothaer GewerbeProtect Haftpflichtversicherung für betriebliche oder berufliche Risiken für:

 
Schulen, sonstige Unterrichtseinrichtungen, Kindergärten und -horte
Vereine
Selbstständig Tätige im Gesundheitswese (ohne Ärzte), selbstständig Tätige zur Tierbehandlung (ohne Tierärzte)
Handel, Gewerbe, Handwerk (inkl. Baugewerbe ohne Kfz-Handel und Werkstätten)
Kraftfahrzeug-Handel und Kraftfahrzeug-Werkstätten
Land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie gewerbliche Tierhaltung
Mitversicherung privater Haftpflichtrisiken

Im Nachfolgenden wird mit Schwerpunkt auf die Gothaer GewerbeProtect Betriebshaftpflichtversicherung für Handel, Gewerbe und Handwerk eingegangen.

Betriebe können bis zu einem Umsatz von 10 Mio. Euro versichert werden.

 

Produktinformation

Die Gothaer GewerbeProtect Betriebshaftpflichtversicherung bietet:

 
Zuverlässigen Schutz vor den finanziellen Folgen von Schadenersatzansprüchen
Prüfung, ob und wie gehaftet werden muss
Regulierung berechtigter Ansprüche bzw. Abwehr unberechtigter Ansprüche

Der Versicherungsschutz kann bei branchenspezifischen Zusatzrisiken optional durch Deckungserweiterungen ausgedehnt werden.

 

Versicherte Risiken

Die Gothaer GewerbeProtect Betriebshaftpflichtversicherung bietet Deckung für die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers, seiner gesetzlichen Vertreter oder seine Mitarbeiter, wenn diese von einem Dritten auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden.

 

Highlights

Integration der Umwelthaftpflichtversicherung, der Umweltschadenversicherung inklusive Zusatzbaustein 1 mit Sublimit 1 Mio. Euro (Sanierung von Umweltschäden (USV) auf eigenen Grundstücken, in eigenen Gewässern und am Grundwasser gemäß Ansprüchen nach USchadG);
Mitversicherung von Auslandsschäden;
Mitversicherung von Tätigkeitsschäden auch an Sachen, die sich beim Versicherungsnehmer zur Reparatur, Wartung oder ähnlichem befinden oder befunden haben;
Mitversicherung von Mangelbeseitigungsnebenkosten;
Mitversicherung des konventionellen Produktrisikos: Personen- oder Sachschäden aufgrund von Produkten mit Sachmängeln auch infolge Fehlens von vereinbarten Eigenschaften;
Mitversicherung "Besonderer Verwahrungsvertrag";
Erweiterter Strafrechtsschutz;
Haftungsfreistellungen zugunsten von Produktabnehmern des Versicherungsnehmers;
Aufrechnung mit Werklohn- und Kaufpreisforderungen;
Mitversicherung von Mietsachschädenohne Ursachenbegrenzung inklusive Schäden an beweglichen Sachen (ohne Kfz);
Mitversicherung von Vermögensschäden durch die Verletzung von Datenschutzgesetzen;
Weitere Deckungserweiterungen: Siehe die Tabelle mit Sublimiten.

Deckungsumfang

JPG: Deckungsumfang GGP Betriebshaftpflicht

Viele Versicherungsschutzerweiterungen wurden bis zur Deckungssumme angepasst. Daneben bestehen nur noch wenige Sublimite innerhalb der vereinbarten Deckungssumme, die im Folgenden genannt werden:

 
JPG: Sublimite GGP Betriebshaftpflicht

Die Höchstersatzleistung der vorgenannten Sublimite für alle Versicherungsfälle einer Versicherungsperiode beträgt das Doppelte.

 

Selbstbeteiligung

Die Selbstbeteiligung ist mit 250 Euro vorbelegt, kann aber flexibel in folgenden Stufen verändert werden:

 
Selbstbeteiligungen
0 Euro 150 Euro 250 Euro 500 Euro 1.000 Euro

Darüber hinaus gilt nachstehend genannte Selbstbeteiligung für "USA-Schäden":

Der Versicherungsnehmer beteiligt sich an jedem Versicherungsfall durch Ansprüche wegen Personenschäden, die vor US-amerikanischen oder kanadischen Gerichten und / oder nach US-amerikanischem oder kanadischem Recht geltend gemacht werden, mit 10.000 Euro.

 

SynTool

Zur individuellen Erstellung von Leistungsvergleichen steht das SynTool zur Verfügung.

 

Optionale Erweiterungen

Private Haftpflichtrisiken

 
Die Deckungssumme für die Haftpflichtversicherung für private Risiken beträgt 20 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden je versichertem namentlich zu nennenden Geschäftsführer.
Zusätzlich kann das Tierhalter-Risiko für Hunde und Pferde gegen Zuschlag eingeschlossen werden.

PlusBausteine

Für die Betriebshaftpflichtversicherung (BHV) innerhalb der GGP sind derzeit keine Plusbausteine mehr vorgesehen.

 

Deckungserweiterungen

Über Deckungserweiterungen können zusätzliche Leistungen, in Abhängigkeit von der gewählten Betriebsart, eingeschlossen werden.

 
Erweiterte Produkthaftpflicht mit einer Deckungssumme von 1 Mio. Euro für Handelsbetriebe (nicht für produzierende Betriebe!)
Erweiterte Produkthaftpflicht mit einer Deckungssumme von 1 Mio. Euro für Land- und forstwirtschaftliche Betriebe und gewerbliche Tierhaltung (LuF/gewTH)
Erweiterte Produkthaftpflicht mit einer Deckungssumme von 1 Mio. Euro für das Baugewerbe, sowie
Asbestdeckung mit einer Deckungssumme von 1 Mio. Euro für das Baugewerbe
Drohnen / Kopter mit einer Deckungssumme von 3 Mio. Euro bis max. 25 kg Abfluggewicht für alle versicherbaren Betriebsarten
Erweiterte Umweltdeckung - mit differenzierten Deckungsinhalten für:
- Land- und forstwirtschaftliche Betriebe / gewerbliche Tierhaltung (LuF/gewTH)
- USV ZB 2 (Ansprüche nach BBodSchG – Bodenkasko)
- alle Betriebe außer LuF/gewTH
- alle WHG-Anlagen über Kleingebinderegelung hinaus und USV ZB 2 (Ansprüche nach BBodSchG – Bodenkasko)

Schadenbeispiele

Konventioneller Produkthaftpflichtschaden:
Während der Teigherstellung für Brötchen gerät ein Metallteil in die Teigmaschine. Das Teil wird in einem Brötchen mitgebacken und verkauft. Ein Kunde verzehrt das Brötchen, beißt auf das Metallteil und sein Zahn bricht ab. Er verlangt Schmerzensgeld sowie die Kosten der Zahnbehandlung (Personenschaden durch fehlerhaftes Produkt).
Tätigkeitsschaden:
Der Elektriker soll nach erfolgter Kabelinstallation eine Lampe des Kunden montieren. Diese fällt ihm aus der Hand und geht zu Bruch.
Mietsachschäden:
Beispiel 1:
Ein Wasserhahn wird von einem der Mitarbeiter nicht richtig zugedreht. Da der Abfluss verstopft ist, tritt das Wasser im Laufe des Wochenendes über den Beckenrand. Das Mauerwerk des gemieteten Betriebsgebäudes muss getrocknet und teilweise saniert werden.
Beispiel 2:
Ein Laborbetrieb mietet Räumlichkeiten inklusive Inventar. Versehentlich stößt ein Mitarbeiter eine ätzende Chemikalie um und beschädigt dadurch den Labortisch.
Fehlen vereinbarter Eigenschaften im Rahmen der Produkthaftpflicht:
Der Farbenhändler wird von seinem Kunden angesprochen, dass er einen Lack zum Streichen seiner Gartenpergola benötigt. Der Händler empfiehlt ihm einen Lack, der laut Etikett "für alle Holzarten" geeignet ist. Ein Hinweis zur Verwendbarkeit im Innen- bzw. Außenbereich ist nicht enthalten.
Nach dem ersten Regen stellt sich heraus, dass der empfohlene Lack nicht wasserfest und somit für den Außenbereich ungeeignet ist. Der Kunde verlangt vom Händler Ersatz für seine Aufwendungen im Zusammenhang mit der beschädigten Gartenpergola.
|
|

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: