Maschinenversicherung für stationäre Maschinen

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Zielgruppen

Alle Betriebe, die mit Maschinen arbeiten bzw. über maschinelle Einrichtungen und sonstige technische Anlagen verfügen, z.B. Gewerbe-, Industrie-, Baubetriebe sowie Hotels, Pensionen, Heime und Sanatorien.

 

Highlights

Bei einem Totalschaden innerhalb von fünf Jahren nach der ersten Inbetriebnahme, werden die Kosten für die Wiederbeschaffung zum Neuwert ersetzt.
Für versicherte Sachen, die älter als fünf Jahre sind, gilt ein jährlicher Zeitwertabzug von höchstens fünf Prozent, maximal 50%.
Anstelle des Listenpreises kann die Versicherungssumme optional auch aus dem Kaufpreis im Neuzustand gebildet werden. Bitte sprechen Sie hierzu Ihren Underwriter Technische Versicherungen an.

Sinnvolle Ergänzungen zur Gothaer Maschinenversicherung

Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung

Oftmals steht der Betrieb nach einem Maschinenschaden monatelang still, denn Wiederaufbau und Ersatzbeschaffung sind zeitraubend. Und durch den Zeitverlust droht die Abwanderung Ihrer Kunden zur Konkurrenz. Der Ertragsausfallschaden ist für Ihr Unternehmen unter Umständen existenzgefährdend.

Eine unverzichtbare Ergänzung zu Ihrer Maschinenversicherung: Unsere Betriebsunterbrechungsversicherung für Maschinen sichert Ihnen entgangene Gewinne und deckt die laufenden Betriebskosten wie Löhne, Gehälter, Mieten, Leasinggebühren, Zinsen und Versicherungsbeiträge.

Ihre Vorteile auf einen Blick
Ersatz der entgehenden Gewinne
Übernahme der laufenden Betriebskosten, zum Beispiel Löhne, Gehälter, Miete
Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Haftungszeiträumen

Maschinen-Mehrkostenversicherung

Im Schadensfall kann verlorene Zeit für Sie als Unternehmer verlorene Kundschaft bedeuten. Deshalb gilt es, Betriebsunterbrechungen so kurz wie möglich zu halten. Die Gothaer Maschinen-Mehrkostenversicherung ersetzt Ihre Aufwendungen für Übergangslösungen. Denn ein Ertragsausfall aufgrund eines Maschinenschadens lässt sich oft schon durch Zwischenlösungen verhindern, indem Sie Ersatzmaschinen anmieten oder Fertig- bzw. Halbfertigfabrikate kaufen. Auch die Gehälter von Hilfskräften werden ersetzt.

Ihre Vorteile auf einen Blick
Erstattung finanzieller Aufwendungen z. B. für:
Benutzung anderer Anlagen
Anwendung anderer Arbeits- oder Fertigungsverfahren
Inanspruchnahme von Lohn-Dienstleistungen oder Lohn-Fertigungsleistungen
Den Bezug von Halb- oder Fertigfabrikaten

 

Leistungen im Schadenfall

Unsere Leistungen im Schadenfall: Wir übernehmen schnell und unkompliziert die notwendigen Kosten zur Wiederherstellung. Hierunter fallen Kosten für Ersatzteile einschließlich der Frachtkosten, Kosten für Reparaturlöhne einschließlich Zuschläge für Überstunden sowie Sonn- und Feiertagsarbeiten, De- und Remontagekosten sowie Kosten für das Aufräumen und Dekontaminieren der versicherten Sachen. Bei einer irreparabel zerstörten Sache erstatten wir den Wert des Gerätes unmittelbar vor Schadeneintritt.

 

Annahmerichtlinien: Nicht versicherbare Objekte

Maschinen, die durch ihre Bauart und Bauweise erhebliche Schwierigkeiten in der Auffindung von Schadenursachen und in der Reparatur (Beschaffung von Ersatzteilen) aufweisen
Maschinen, für die aufgrund ihrer technischen Entwicklung noch keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen
Maschinen mit einem Alter von mehr als 30 Jahren
Maschinen mit einer Lebensdauer von unter fünf Jahren
Subjektive Betriebsverhältnisse (erkennbar schlechter Erhaltungszustand der Maschinen, ungeordnete Betriebsführung, starke Verschmutzung, etc.), die den Schadeneintritt vorhersehbar erscheinen lassen

Tarifauszug für stationäre Maschinen

Der Tarifauszug bietet eine vereinfachte Versicherungslösung für einzeln ausgewählte Maschinen und maschinelle Anlagen mit einem maximalen Alter von zehn Jahren und einer Versicherungssumme von max. 500.000 EUR.

Mit den drei Deckungsbausteinen Basis, Plus und Premium bieten wir passgenaue Versicherungslösungen für eine breite Kundenklientel. Nachstehend einige Highlights je Deckungsbaustein. Der vollständige Versicherungsumfang ergibt sich aus dem Tarifauszug Technische Versicherungen.

 

Deckungsbaustein BASIS

Ideal für preissensible Kunden, die trotz eines günstigen Beitrags nicht auf eine solide Absicherung ihrer Maschinen verzichten möchten.

Highlights sind:

 
Deckung für Ersatzanlagen im Schadenfall
Mitversicherung von Inneren Unruhen
Volldeckung für elektronische Bauteile
Einschluss von Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion
Deckung während des Werkstattaufenthaltes und zugehöriger Transporte
Leistungs-Upgrade-Garantie
Europadeckung (EWR) für deutsche Versicherungsnehmer
Sofortiger Reparaturbeginn möglich
Ersatz von Feuerlöschkosten
Ersatz von Kosten für Eichungen und Kalibrierungen
Ersatz von Bergungskosten bei Totalschäden
Anerkennung des Kaufpreises als Versicherungssumme
Vorgezogener Deckungsbeginn ab Übergabe
Verzicht auf die Einrede grober Fahrlässigkeit im Schadenfall

Deckungsbaustein PLUS

Für Kunden, die einen noch weitreichenderen Versicherungsschutz für ihre Maschinen wünschen. Die PLUS-Deckung erweitert den Versicherungsschutz der BASIS-Deckung um einige versicherte Sachen, versicherte Gefahren und versicherte Kosten.

Highlights sind:

 
Mitversicherung von Zusatzgeräten, Reserveteilen
Mitversicherung von Werkstücken und Werkzeugen
Mitversicherung von Hilfs- und Betriebsstoffen
Deckung für Sachen im Gefahrenbereich
Einschluss von Verlusten durch Diebstahl
Einschluss von Gerüststellungen, Bauarbeiten
Einschluss Overhead-/Regiekosten
Neuwertentschädigung zwei Jahre
Differenzdeckung (GAP) für geleaste oder finanzierte Maschinen
Kostenübernahmen im Sachverständigenverfahren

Deckungsbaustein PREMIUM

Der Deckungsbaustein PREMIUM bietet das Rundum-sorglos-Paket für den Versicherungsnehmer. Neben dem Versicherungsumfang der BASIS- und PLUS-Deckung beinhaltet dieser Schutz noch weitere Highlights.

Highlights sind:

 
Mitversicherung Maschinenfundamente
Mitversicherung Verschleißteile
Mitversicherung Lizenzgebühren, Kopierschutzeinrichtungen
Einschluss der Gefahr Erdbeben
Einschluss der Gefahren Überschwemmung, Hochwasser
Einschluss von Gebäudeschäden
Einschluss Vorsorge für Neuanschaffungen
Einschluss der Mehrkosten aufgrund Inkompatibilität/Technologiefortschritt
Kostenübernahme für Datenrekonstruktion
Vorläufige Wiederherstellung (Provisorien/Überbrückung)
Übernahme der Zusatzkosten infolge Inkompatibilität
Übernahme fortlaufender Finanzierungskosten
Übernahme der Mietkosten für Ersatzmaschinen
Unterversicherungsverzicht
Neuwertdeckung fünf Jahre
Zeitwertuntergrenze bei Totalschäden

Schadenbeispiele

Die folgenden Schadenbeispiele können die umfangreiche Deckung einer Maschinenversicherung nur anreißen. Sie machen aber die Grundsätze transparenter.

Beispiel 1
Ein Betriebsangehöriger hatte Parameter für eine CNC-Drehmaschine zu programmieren. Dabei ist ihm ein Fehler unterlaufen, während des Betriebes kam es zum Crash. Diverse Teile mussten ausgewechselt werden, x-Achse und y- Achse wurden neu justiert. Der Versicherer leistete Ersatz für die Arbeits- und Materialkosten abzüglich des vertraglichen Selbstbehaltes.

Beispiel 2
Eine Fleisch verarbeitende Firma zerlegt Tiere und liefert Produkte nach Kundenwünschen. Ein kleiner Schraubenschlüssel fiel zwischen 2 Anpressplatten einer Vakuumverpackungsmaschine. Bemerkt wurde dieses Vorkommnis erst, als ein Kunde Qualitätsmängel reklamierte. Der Versicherer leistete Ersatz für das Schleifen der Oberflächen, De- und Remontage sowie Transportkosten. Ein erheblicher Kostenfaktor waren jedoch die ca. 1.500 kg verdorbenes Fleisch. Durch sofortiges Einfrieren konnte ein Teil gerettet werden, der Erlös war aber erheblich geringer. Die Kosten für das Kühlhaus und Ersatz für die verdorbene Ware konnte die Sachversicherung nicht übernehmen. Nur eine spezielle Form der Betriebsunterbrechungsversicherung, die Verderbversicherung, hätte hier Ersatz geleistet.

Beispiel 3
Ein Umspannwerk in Rheinland-Pfalz versorgt mehrere Gemeinden mit Elektrizität. Bei einem heftigen Gewitter wurde ein älterer Transformator, Baujahr 1963, beschädigt. Durch diverse Sicherheitseinrichtungen waren zuerst nur kleine Schäden entstanden. Nicht geklärt werden konnte, weshalb der Transformator nicht sofort abgeschaltet wurde. Infolge des Weiterbetriebs wurde der reine Sachschaden am Gerät erheblich vergrößert. Daher musste der Transformator demontiert und zum Hersteller transportiert werden. Erst nach ca. 3 Monaten konnte das Gerät wieder am Versicherungsort remontiert werden. Für die Neuwicklung und die hier versicherten Öle sowie die Lohnkosten zur Wiederherstellung leistete der Versicherer fast 325.000 Euro Entschädigung. Hinzu kamen für De- und Remontage zzgl. Transport noch einmal ca. 30.000 Euro.

Beispiel 4
Ein Biegeautomat fertigt für die Bauindustrie Stahlbügel an. Mit der Schadenmeldung erhielt der Versicherer einen Kostenvoranschlag. Diverse Teile wie Leitrollen, Einschübe, Kupplungen, Zahnräder, Laufrollen u. ä. waren zu ersetzen. Das Material war jedoch verschlissen und musste altersbedingt gewechselt werden. Ein unvorhergesehenes Schadenereignis liegt hier nicht vor. Ein Entschädigungsanspruch gegen den Versicherer war gemäß den Versicherungsbedingungen abzulehnen.

Beispiel 5
Im Schwarzwald betreibt ein Familienbetrieb eine Holzverarbeitungsanlage. Ein mit Diesel betriebenes Gatter zum Zersägen von Baustämmen fiel plötzlich aus. Nach Demontage des Motorblocks wurde festgestellt, dass kein Kühlmittel mehr zirkulierte. Die Undichtigkeit wurde während des laufenden Betriebes nicht bemerkt, da die Kühlflüssigkeit in den Sägespänen versickerte. Der Versicherer leistete Ersatz für die Wiederherstellung von Kolben, Zylindern u. ä. unter Abzug von "neu für alt" und der vertraglichen Selbstbeteiligung.

 
|
|

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Techn. Support

Newsletter