Industriehaftpflicht (Industrie-Police)

» Verkaufsargumente
» Tarifdetails
» Angebot / Antrag

Allgemeines

Leistungen im Schadenfall

  • Prüfung der Haftpflichtfrage
  • Abwehr unberechtigter Ansprüche
  • Freistell
ung des Versicherungsnehmers von berechtigten Schadenersatzverpflichtungen

Vertragsbestimmungen
  • Innovationsklausel (Update Garantie)

 

Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung

Deckungssummen

  • 5.000.000 Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • 2-fach jahresmaximiert
  • zusätzliche Versicherungssumme für Schäden durch Brand oder Explosion (optional)


Selbstbeteiligung
  • 1.000 Euro für Sach und Vermögensschäden
  • 10%, mindestens 1.000 Euro, maximal 5.000 Euro bei Schäden gemäß Vertragsteil B Ziffern 4.2 ff.
  • 10.000 Euro bei Personenschäden nach US-Recht bzw. kanadischem Recht


Versicherte Risiken
  • Risiken gemäß Unternehmensbeschreibung
  • Bauherrenrisiko für betriebliche Bauvorhaben
  • Haus- und Grundbesitzerrisiko für betriebliche Gebäude und Grundstücke
  • Betriebliche Veranstaltungen und Schulungen, Teilnahme an Messen und Ausstellungen
  • Betriebsstätten/Unternehmen im Inland einschließlich neu hinzukommende Betriebsstättem/Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung im Inland
  • Schutz des finanziellen Interesses des Versicherungsnehmers (deutsche Muttergesellschaft) ("FInC-Klausel")
  • in den Betrieb eingegliederte oder freiberuflich tätige Personen
  • Versehensklausel einschließlich verspätet gemeldeter Versicherungsfälle
  • Vorsorgedeckung für neue Risiken in Höhe der Versicherungssumme
  • Kostenklausel nur für USA und Kanada
  • Abhandenkommen von Schlüsseln und Codekarten in Höhe der Verragsdeckungssumme für Folgeschäden bis 300.000 Euro je Versicherungsfall
  • Abwässer, Senkungen, Erdrutschungen, Überschwemmungen
  • Ansprüche aus §§ 906, 1004 BGB, 14 BImschG
  • Ansprüche der gesetzlichen Vertreter des Versicherungsnehmers und ihrer Angehörigen gegen den Versicherungsnehmer
  • Ansprüche der versicherten Unternehmen untereinander
  • Ansprüche mitversicherter Personen untereinander
  • Arbeits-/Liefergemeinschaften einschließllich Schäden untereinander
  • Kostenübernahme bei gerichtlicher Durchsetzung von Werklohn- und Kaufpreisforderungen des Versicherungsnehmers
  • Auslandsschäden weltweit einschließlich Direktexporte nach USA/Kanada
  • Belegschafts- und Besucherhabe auch außerhalb der gesetzlichen Haftpflicht
  • Beschädigung und Abhandenkommen von Dokumenten Dritter
  • Besitz und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung und Abgabe von Strom, Gas, Wärme und Wasser
  • erweiterter Strafrechtsschutz bis 300.000 Euro je Versicherungsfall
  • Gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung einschließlich der persönlichen gesetzlichen Haftpflicht der überlassenen Arbeitskräfte
  • Schäden aus Austausch


Produktrisiko
  • Personen- oder Sachschäden aufgrund von Sachmängeln infolge Fehlens von vereinbarten Eigenschaften
  • Verbindungs-, Vermischungs-, Verarbeitungsschäden einschließlich Herstellung und Lieferung von Verpackungsmaterialien (mit/ohne EAN-Codierung) sowie Herstellung und Lieferung von Druckvorlagen
  • Weiterverabrietungs-/Weiterbearbeitungsschäden
  • Aus- und Einbaukosten einschließlich Einzelteileaustausch, Reparatur im eingebauten Zustand und andere Mängelbeseitigungsmaßnahmen
  • Schäden durch mangelhafte Maschinen (Als Wartung gilt auch das Update zugehöriger Software)
  • Prüf- und Sortierkosten
  • Händlerkettenklausel
  • Schäden vor Vertragsbeginn
  • Vorumsätze ohne zeitliche Befristung

 

Umweltrisiko - Zivilrechtliche Haftung

Deckungssummen

  • 5.000.000 Euro für Personen-, Sach- und vermögensschäden
  • jeweils 1-fach-jahresmaximiert


Selbstbeteiligung
1.000 Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Versicherte Risken
alle Umweltanlagen und Umweltrisken ausgenommen Anlagen nach dem UmweltHG
Umweltanlagen nach dem UmweltHG
Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalles bis 1.000.000 Euro
Schäden vor Vertragsbeginn
Schäden im Ausland, soweit es sich um Störfälle handelt

 

Umweltrisiko - Öffentlich-rechtliche Haftung

Deckungssummen

  • 5.000.000 Euro für Kosten nach dem Umweltschadengesetz (USchadG)
  • 1-fach jahresmaximiert


Selbstbeteiligung
1.000 Euro allgemein bzw. 5.000 Euro bei Schäden am eigenen Grundstück und am Grundwasser (ZB 1)

Versicherte Risiken
Kosten für Ausgleichssanierungen bis 1.000.000 Euro
Aufwendungen vor Eintritt des Versicherungsfalles bis 1.000.000 Euro
alle Umweltanlagen, Tätiigkeiten und Produktrisiken ausgenommen Anlagen nach dem UmweltHG
Umweltanlagen nach UmweltHG (optional)
Schäden am eigenen Grundstück und am Grundwasser bis 1.000.000 Euro (ZB 1)
Schäden nach Bundesbodenschutzgesetz (ZB 1) (optional)

 

Betriebsstätten/Unternehmen im Ausland

Versicherte Risken

  • Betriebsstätten im Ausland ohne lokale Grunddeckung
  • Unternehmen im Ausland ohne lokale Grunddeckung (ausgenommen USA, Kanada sowie Länder, in denen der Versicherung ein gesetzliches Verbot entgegensteht)
  • DIC/DIL-Deckung (einschließlich reserved DIC) für Betriebsstätten / Unternehmen mit lokaler Grunddeckung (optional)
  • Employers Liability als Anschlussdeckung (optional)
  • Automobile Liability (auto-XS) als Anschlussdeckung (optional)
  • Regressvereinbarung
  • Erlöschen der lokalen Grunddeckung bei Beendigung des Mastervertrages
  • Zivilrechtliche Umwelthaftung für alle Umweltanlagen und Umweltrisiken ausgenommen für Anlagen nach dem UmweltHG (in USA und Kanada auf Grundlage benannter Gefahren)
  • Schäden nach EU-Umwelthaftungsrichtlinien (2004(35/EG) (optional)
  • Versicherungsschutz für Rückrufrisiken im Ausland (optional)

 

Rückruf von Produkten (ohne Kraftfahrzeuge oder Kraftfahrzeugteile, -zubehör und -einrichtungen)

Deckungssume
5.000.000 EUR für versicherte Kosten
1-fach jahresmaximiert

Selbstbeteiligung
10%, mindestens 1.000 EUR, maximal 5.000 EUR je Versicherungsfall

Versicherte Risiken

  • Gegenstand dieses Vertrages sind die vom Versicherungsnehmer hergestellten, gelieferten und/oder vertriebenen Erzeugnisse
  • Deckungsvoraussetzung ist die gesetzliche Rückrufverpflichtung, auch ohne Erfordernis eines drohenden Personen- und Sachschadens
  • Versicherungsschutz besteht für folgende Kosten:
    • Benachrichtigung
    • Vorsortieren
    • Transport
    • Überprüfung der vom Rückruf betroffenen Erzeugnisse
    • erforderliche Zwischenlagerung
    • Aus- und Einbau
    • Einzelteileaustausch
    • Reparatur im eingebauten Zustand
    • Transportkosten anlässlich der Nach- oder Neulieferung mangelfreier Erzeugnisse
    • Entsorgung
    • Ablauf- und Erfolgskontrolle
  • Zeitliche Begrenzung: 5 Jahre
  • Vorumsätze sind mitversichert

 

Rückruf von Kraftfahrzeugen oder Kraftfahrzeugteilen, -zubehör und -einrichtungen (optional)

Deckungssumme
nach Verinbarung
1-fach jahresmaximiert

Selbstbeteiligung
25.000 EUR

Versicherte Risiken

  • Gegenstand dieses Vertrages sind die vom Versicherungsnehmer hergestellten, gelieferten und/oder vertriebenen Erzeugnisse
  • Rückruf von Kraftfahrzeugen: Deckungsvoraussetzung ist die gesetzliche Rückrufverpflichtung, auch ohne Erfordernis eines drohendenn Personen- oder Sachschadens
  • NEU: Versicherungsschutz besteht auch für Kfz-Teile, -zubehör und -einrichtungen, die an Endverbraucher, Händler oder Kfz-Werkstätten geliefert werden (Aftersales-Markt)
  • Verischerungsschutz besteht für folgende Kosten:
    • Benachrichtigungen
    • Überführungen
    • Überprüfung der vom Rückruf betroffenen Erzeugnisse
    • erforderliche Zwischenlagerung
    • Aus- und Einbau
    • Einzelteileaustausch
    • Reparatur im eingebauten Zustand
    • Transportkosten anlässlich der Nach- oder Neulieferung mangelfreier Erzeugnisse
    • Entsorgung
    • Ablauf- und Erfolgskontrolle
  • Maßnahme und Kosten im Vorfeld der Gefahrenabwehr
  • Zeitliche Begrenzung 3 Jahre
  • Vorumsätze sind mitversichert
  • Aus- und Einbaukosten sowie Prüf- und Sortierkosten außerhalb der Gefahrenabwehr. Versicherungsschutz besteht für:
    • Aus- und Einbaukosten
    • Kosten für den Transport
    • Einzelteileaustausch
    • Reparatur im eingebauten Zustand
    • Andere Mängelbeseitigungsmaßnahmen
    • Prüf- und Sortierkosten
  • Der sonst übliche Ausschluss für "Ansprüche wegen Kosten zur Beseitigung von Mängeln, die sich nicht auf die Funktionsfähigkeit der Kraftfahrzeuge oder einzelner Kfz-Teile auswirken (z.B. Farbabwichungen)" gilt gestrichen. Somit bestht Versicherungsschutz im Rahmen von Ziffer 8 auch für "Schönheitsfehler".

 
|
|

Makler-Login

Benutzerkennung Passwort

Technische Hotline

Telefon 0221 308-36363
E-Mail Techn. Support

Newsletter

E-Mail Adresse für Abo: